Team der Chiemgau Arena kreierte neuen Rundkurs für die JOKA Biathlon-WTC

Viel Arbeit mit langen Schichten hatten in den vergangenen Tagen die Aufbau-Crews in der Chiemgau Arena. Um die Sponsoren JOKA als Titel-Sponsor sowie Veltins, bett1, apotal.de, BMW und Elten bestmöglich ins TV-Bild zu bringen, wurden mehrere hundert Meter Zäune an der WTC-Strecke aufgestellt und mit den Werbeflächen der Sponsoren belegt.Parallel dazu verkabelte das ZDF umfangreich die Chiemgau Arena und installierte insgesamt 22 Kameras, um heute Abend spektakuläre Bilder in die Wohnzimmer zu liefern – darunter u.a. die Spyder-Cam genannte fliegende Kamera im Stadion-Zentrum sowie eine 70 m lange Schienenkamera am sogenannten Schießstandberg. Währenddessen wurde vom Team der Chiemgau Arena eine Loipenführung kreiert und präpariert, die es so in Ruhpolding noch nicht gegeben hat. Der Start wird vor dem Schießstand erfolgen, dann geht ́s ins sogenannte Omega und von dort zurück ins Stadion ander Haupttribüne vorbei Richtung Fischer-S, das bei der JOKA Biathlon-WTC eher ein Fischer-U ist. Weiter den steilen Schießstandberg hoch, oben auf der Kuppe eine 180 Grad-Wende, um die ebenso steile Abfahrt zu nehmen und dann in einer scharfen Linkskurve wieder Richtung Schießstand zu fahren und somit den rund 1,3 km langen Rundkurs abzuschließen.

IMG_3362.JPG